Oberflächenbehandlungen

Es gibt unzählige behandelungen von Holz. Die gängigen heut zu Tage sind.

Versiegeln / Lackieren: Dabei wir das Holz durch mehere Schicht mit Lack behandelt so das eine Filmbildene Schicht entsteht.
Vorteile hierbei sind das sie den jeweiligen Glanzgrad wählen können. Nachteile sind aber bei weiten viel größer.
Es enstehen schnell Kratzer welche durch das Wischwasser Schwarz und unansehnlich werden. Die modernen Lacke sind auch nicht mehr so widerstandsfähig gehen jede Art von Säure, Orangensaft, Rotwein....usw. eben alle säurehaltigen Produkt sollte sofort weg gewischt werden.

 

UV- Öl

Wird hauptsächlich von der Industrie für Fertigparkette die maschinell hergestellt werden eingesetzt.
Dabei durchläuft dass Produkt eine Ölstraße an deren Ende UV Lampen dass Öl zum Trocknen bringen. Sodass
es dann sofort verpackt werden kann. Aus unserer Sicht für den normalen Gebrauch ungeeignet. Es entsteht ein leichter Film auf dem Parkett.
Diesen Ölschicht soll der Kunde dann zwei mal im Jahr nachölen. Was natürlich kaum jemand macht, da es viel zu aufwendig ist. Das Öl muss mit einer
Poliermaschine einpoliert werden. Wir raten vom Kauf solcher Produkte ab.

Unser Tipp ist oxidatives Öl

Oxidativ bedeutet Trocknung durch Sauerstoff. Dies wird von Mitarbeitern vor Ort in der
Manufaktur ausführt. Dabei durchläuft das Produkt auch einer Veredelungsstraße. Dort wird das Produkt
von Hand in einen Leiterwagen gelegt. Dieser kommt dann zum Trocknen in eine Halle wo
das Öl tief in die Poren einringen und auskristallisieren kann.
Die Pflege erfolgt durch Wischen mit einer nachfettenen Holzbodenseife ganz einfach und unkompliziert.
Gerne zeigen wir Ihnen in unserer Ausstellung in Berlin-Schöneberg, wie widerstandsfähig diese Variante ist.

.